Ironie haben wir hier nicht!

image_pdfimage_print

Heinrich Heine in München

Fünf etwas versteckte Denkmäler erinnern in München an Heinrich Heine (1797-1856), den freien Geist des frühen 19. Jahrhunderts, der ein Dreivierteljahr 1827/28 in München gelebt hat. Vom Radspielerhaus geht es zum Hofgarten und zum Finanzgarten, danach mit der U-Bahn zur Münchner Freiheit, wo der Spaziergang mit einem Abstecher in die Feilitzschstraße endet. Der Spaziergang ist über das Literaturportal Bayern nachlesbar.

Termin 2019
20. September

Dauer
17-19 Uhr

Treffpunkt
Hackenstraße 7 b (Radspielerhaus, Eingang Brunnstraße)

Gebühr € 10
(Bitte Fahrscheine für Straßenbahn, Bus bereithalten)