Der Zauberberg in Feldafing

Dauerausstellung im „Villino“

Ein kleines Haus in Feldafing ist ein Schauplatz großer Literatur geworden. Thomas Mann schrieb hier zwischen 1919 und 1923 bei insgesamt 14 nachweisbaren Aufenthalten an wesentlichen Abschnitten seines Romans Der Zauberberg (1924) und hatte in dem von ihm „Villino“ genannten Haus seine erste, literarisch folgenreiche Begegnung mit einem Grammophon („Fülle des Wohllauts“).

Die 1999 eingerichtete Dauerausstellung wird derzeit vom Thomas-Mann-Forum München e.V. (www.tmfm.de) betreut. Sie wird ergänzt durch die Ausstellung „Einst bei uns auf dem Lande. Thomas Mann in Oberbayern“. Das Zauberberg-Thema wird in den Zusammenhang mit der Biographie Thomas Manns, der Orts- und Zeitgeschichte gebracht. Dabei werden auch Freunde und Nachbarn Thomas Manns in Feldafing wie Bruno Frank und Emma Bonn vorgestellt.

Besuche im „Villino“ sind bis auf weiteres einmal im Monat zu festgelegten Terminen möglich. Weitere Besuchstermine für Gruppen oder Schulklassen sind jederzeit nach Vereinbarung möglich.

Termine 2016

So 17.01. | So 21.02. | So 13.03. | So 17.04.| So 08.05. | So 05.06. | Sa 16.07. |
So 28.08 | So 25.09.| So 23.10 | So 20.11. | So 18.12.

Dauer
14-16 Uhr

Treffpunkt
Feldafing, Siemensstraße, am Ende der Sackgasse mit dem Zaun der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr. Parkplätze vorhanden. Spaziergang vom Bahnhof Feldafing (S-Bahn) aus möglich: Bahnhofstraße, Parkstraße, Rat-Jung-Straße, Höhenbergstraße, Firnhaberstraße, Siemensstraße.

Gebühr
Eintritt frei bzw. Spende

Sondertermine nach Vereinbarung.

Empfohlene Literatur: Das Villino-Buch, eine Zusammenfassung des Romans und das Buch über Thomas Mann in Bayern.

image_print