Ironie haben wir hier nicht!

Heinrich Heine in München

Fünf etwas versteckte Denkmäler erinnern in München an Heinrich Heine (1797-1856), den freien Geist des frühen 19. Jahrhunderts, der ein Dreivierteljahr 1827/28 in München gelebt hat. Vom Radspielerhaus geht es zum Hofgarten und zum Finanzgarten, danach vom Odeonsplatz mit U-Bahn und Straßenbahn nach Bogenhausen zum ehemaligen Edelsitz Neuberghausen neben dem Friedhof St. Georg. Mit dem Bus fahren wir zur Münchner Freiheit wo der Spaziergang mit einem Abstecher in die Feilitzschstraße endet.

Termin 2017
Fr 14. Juli

Dauer
17-19 Uhr

Treffpunkt
Hackenstraße 7 b (Radspielerhaus, Eingang Brunnstraße)

Gebühr € 10
(Bitte Fahrscheine für Straßenbahn, Bus bereithalten)

image_print