Nicht nur Brecht!

Ein literarischer Spaziergang durch Augsburg

In Augsburg las Thomas Mann 1920 im längst verschwundenen Börsensaal, scharf beobachtet von einem jungen Reporter namens Bertolt Brecht, Passagen aus dem noch unveröffentlichten Roman Der Zauberberg (1924). Joachim Ringelnatz logierte zwar nur im „Weißen Lamm“, Hermann Hesse dagegen im noblen „Hotel Drei Mohren“, beide aber hatten Augen für die Bauern auf dem Wochenmarkt. Auf dem Spaziergang spielen die verschiedenen Brecht-Stätten natürlich eine gewisse Rolle, aber auch Goethe kommt zu Wort und besonders der junge Mozart mit einem kühnen Brief an das Bäsle.

Termin 2017
So 15. Oktober (entfällt)

Dauer
10-17 Uhr

Treffpunkt
Augsburg, Hauptbahnhof, Schalterhalle

Gebühr € 25

Literaturhinweis: Brecht-Valentin: Die rote Zibebe (1922)!

image_print